Redaktionsbüro

Rainer Heubeck

Indonesien

 

Lombok und die Gili–Inseln - Ein Urlaubsparadies östlich von Bali

Heilige Felsbrocken, die mit Bändern geschmückt sind, ein mehr als 3700 Meter hoher Berg, auf dem die Götter wohnen und magische Mauern, die vor Dämonen schützen. Das alles finden Urlauber auf der Insel Lombok, die als die kleine Schwester Balis gilt, jedoch ein ganz eigenes Flair hat. Die meisten Inselbewohner gehören zur Volksgruppe der Sasak. Sie leben traditionell in auf Stelzen stehenden Holzhäusern, mit Dächern aus Elefantengras und Wänden aus Bambus. Lombok bietet Besuchern Traumstrände und Luxushotels – und dient als Sprungbrett für einen Abstecher auf drei kleine und autofreie Mini-Inseln, die Globetrotter aus der ganzen Welt anlocken und faszinieren: Gili Trawangan, Gili Air und Gili Meno.

Ein Münchener im Himmel - Was Balinesen mit Bayern verbindet

Magnus Bauch, einer der Weißwurstkönige Münchens, ist ein Tourismus-Pionier im Nordwesten Balis. Dort gehört ihm und seiner balinesischen Frau Parwathi das Matahari Beach Resort & Spa, ein barock-balinesisches Fünf-Sterne-Luxushotel, das sich vor allem an Paare, sportliche Gäste, Genießer und Ruhesuchende wendet. Parwathi und Magnus Bauch besuchen das von ihnen geschaffene Idyll regelmäßig selbst – und sie sind sich sicher, dass Bayern und Balinesen viel gemeinsam haben: Empfindlich, stolz, stur, manchmal etwas raubeinig und selbstbewusst – so sind nicht nur Oberbayern, sondern auch Balinesen.

 

 

 

[Home] [Aktuelles] [Profil] [Referenzen] [Arbeitsproben] [Kontakt] [Impressum] [Archiv] [Fernreise-Themen] [Europa-Themen] [Service-Themen] [Bild-Liste] [Argentinien] [Australien] [Barbados] [Cabo Verde] [Chile] [Dominikanische Republik] [Europa] [Indonesien] [Japan] [Jordanien] [Kenia] [Kolumbien] [Laos] [Libanon] [Macau] [Malawi] [Philippinen] [Sri Lanka] [St. Lucia] [Südafrika - Wild Coast] [Thailand]