Redaktionsbüro

Rainer Heubeck

Arnhemland

Arnhemland69

Arnhemland51

 

Felsmalereien, mythische Tiere und geheimnisvolle Geister: Der Injalak-Hügel ist für die Aborigines ein heiliger Ort

Im Arnhemland, einem Teil des australischen Northern Territory, sind die Geschichten aus der Traumzeit noch lebendig. Ein Großteil der rund 20.000 Bewohner der Region stammt von den australischen Ureinwohnern ab, viele von ihnen sind scheu, haben mit Weißen nur wenig Kontakt. Der Aborigine Thommo ist spindeldürr, hat einen weißen Bart und eine weiße Zottelmähne, trägt eine zerschlissene blaue Hose – und er raucht eine Zigarette nach der anderen. Er ist einer von mehreren Aboriginals, die die Erlaubnis haben, ausländische Besucher auf den Injalak-Hügel zu führen. Einen heiligen Berg der Aborigines, gemäß der Traumzeit-Legende ist er Sitz des Long Tom-Traums. Auf dem Hügel sind bis zu 8000 Jahre alte Felszeichnungen zu finden, die Geister und Gebräuche darstellen, aber auch Begräbnisstätten.

 

Arnhemland39

Arnhemland60

Arnhemland40

Arnhemland48

Arnhemland26

Arnhemland29

Arnhemland62

Arnhemland20

Arnhemland10

Arnhemland17

Arnhemland42

Arnhemland45

Arnhemland15

Arnhemland27

Arnhemland22

Arnhemland47

Arnhemland01

Arnhemland37

Arnhemland53

Arnhemland64

Arnhemland05

Arnhemland28

Arnhemland24

Arnhemland63

Arnhemland04

Arnhemland31

Arnhemland50

Arnhemland49

Arnhemland30

Arnhemland36

Arnhemland67

Arnhemland43

Arnhemland33

Arnhemland35

 

 

[Home] [Aktuelles] [Australien - Northern Territory] [Deutschland] [Hongkong] [Polen] [Surinam] [Taiwan] [Thailand] [Profil] [Referenzen] [Arbeitsproben] [Impressum] [Archiv]